Liondancer's Tagebuch


Auf die Werbung habe ich leider keinen Einfluss.

  Startseite
    Glauben
    Politik
    Privates
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Homepage
   
   Glaube:
   idea Nachrichten
   Glaubensfragen
   Jesus.de
   Glaube24
   Jesus online
   
   Menschenrechte:
   IGFM
   Offene Grenzen
   Stimme der Märtyrer
   
   Politik:
   Die Achse des Guten
   Honest Reporting
   Israelity (englisch)



Die verlinkten Seiten geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Auf ihre Inhalte habe ich keinen Einfluss.

http://myblog.de/liondancer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Evolution und Ökumene

Immer wieder interessant finde ich die Rubrik "Worte" in idea Spektrum. Hier drei Zitate aus Nr. 26 (28.06.2006):

Zur Ernennung des Erzbischofs Tarcisio Bertone zum neuen Kardinalstaatssekretär:

"Bertones Name steht unter dem Dokument 'Dominus Iesus' aus dem Jahr 2000. Darin wird den Kirchen der Reformation abgesprochen, Kirchen zu sein. Das Papier belastet bis heute die Ökumene - nicht nur in Deutschland."
(Gernot Facius in der Tageszeitung Die Welt)

Dabei muss ich immer wieder an den katholischen "Weltjugendtag" im letzten Jahr in Köln denken. Das Motto lautete: "Wir sind gekommen, IHN anzubeten." Wer war da gemeint? Gott? Jesus? Die Antwort skandierten wohl die heimreisenden Italiener im Bonner Hauptbahnhof: "Be-ne-det-to! Be-ne-det-to!"

Zur Renaissance der Religion:

"Die nächste und ultimative Welle der Restauration wird religiöser Natur sein... Peter Hahne und 'Wir sind Papst' waren erst der Anfang - die jüngsten Umfragen signalisieren bereits einen sprunghaften Anstieg des religiösen Bewußtseins gerade bei den Jüngeren."
(Wolfram Weimer, Chefredakteur des Magazins Cicero)

Allerdings dürfte diese "religiöse Welle" wohl wie gehabt von der individualistischen Beliebigkeit und Gleich-Gültigkeit aller Religionen bestimmt sein und sich auf ein allgemeines Interesse unter der Maxime "Wir glauben doch alle an den selben Gott" beschränken - möge er nun Allah, Jehova, Dalai Lama, Luzifer oder Benedikt XVI. heißen. Bestenfalls könnte daraus noch eine Besinnung auf allgemein akzeptierte "Werte" werden. Oder dürfen wir darauf hoffen, dass nach der 1968er Demontage alles Verbindlichen wieder ein Bewusstsein einer letztgültigen Verantwortung vor einem himmlischen Richter wächst, der seine Erwartungen schriftlich festhalten ließ und sich von anderen Göttern unschwer unterscheiden lässt?

Zur Wissenschaftlichkeit der Evolution "der Klassiker":

"Wer glaubt, dass der Kosmos aus einer Ursuppe oder einem Urknall entstanden sei, ist wie einer, der glaubt, aus der Explosion einer Druckerei entstehe ein Lexikon."
(Hans-Dieter Becker, Dozent am Theologischen Seminar des Bundes Freier evangelischer Gemeinden)

31.7.06 19:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung