Liondancer's Tagebuch


Auf die Werbung habe ich leider keinen Einfluss.

  Startseite
    Glauben
    Politik
    Privates
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Meine Homepage
   
   Glaube:
   idea Nachrichten
   Glaubensfragen
   Jesus.de
   Glaube24
   Jesus online
   
   Menschenrechte:
   IGFM
   Offene Grenzen
   Stimme der Märtyrer
   
   Politik:
   Die Achse des Guten
   Honest Reporting
   Israelity (englisch)



Die verlinkten Seiten geben nicht unbedingt meine Meinung wieder. Auf ihre Inhalte habe ich keinen Einfluss.

http://myblog.de/liondancer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Liondancer?

Löwentänzer? Was soll das sein? Ein tanzender Löwe? Jemand, der in einem Löwenkostüm tanzt? Jemand, der mit einem Löwen tanzt? Oder gar mit mehreren? Ein Traumtänzer, der sich für einen Löwen hält?

In gewisser Weise von allem etwas.

Zunächst ganz banal: Jemand, der gern tanzt und in einer Stadt geboren wurde, deren Wahrzeichen ein Löwe ist. Und jetzt in einer anderen Stadt wohnt, die einen Löwen im Wappen führt. Leider auch jemand, der zum "Tänzeln" neigt, sich schwer tut, sich auf etwas festzulegen.

Doch ein weiterer Löwe spielt eine wichtige Rolle in seinem Leben: der "Löwe von Juda", der Messias oder Christos, der Gesalbte Gottes, der sein Volk von Fremdherrschaft befreien und in eine strahlende Zukunft führen sollte. Mit Namen: Jesus.

Dem Tänzer fiel auf, dass er um diesen Löwen herumtanzte, statt sich ihm einfach in die Arme fallen zu lassen. Sich ihm anzuvertrauen. Mit dem Löwen zu tanzen. Sich dicht an ihm zu halten und sich von ihm führen zu lassen.

Und zugleich auch in ihm zu tanzen. Mit ihm bekleidet zu sein. Seine Liebe, seine Heiligkeit, seine Gerechtigkeit zu leben.

Und so ließ der Tänzer sich taufen. In einem großen Becken untertauchen. Ein Bad, um von seinen Sünden gereinigt zu werden. Und zugleich ein nasses Grab, in dem der "alte" Tänzer beerdigt wurde.

Oder "bewässert"? Schon Martin Luther erfuhr: Der "alte Adam" wurde in der Taufe ersäuft, doch "das Biest kann schwimmen".

Vielleicht lässt sich das Christenleben mit einem Wasserballett vergleichen? Von außen sieht es anmutig, leicht und elegant aus, doch es steckt eine Menge Arbeit und Training dahinter. Es kostet Kraft. Eine klare Priorität und eiserne Disziplin. Mit dem Ziel, am Ende eine Medaille "nach Hause zu bringen".

Doch zunächst heißt es: Schwimmen lernen.

Alter: 51
aus: 53177 Bonn
 

Ich mag diese...
Musiker: Herbert Grönemeyer, Sarah Kaiser, Paul Gerhardt, Albert Frey u.a.
Filme: Das Leben des Brian, Forrest Gump und viele viele mehr
Schauspieler: Cary Grant, James Stewart, Katherine Hepburn, Jack Lemmon und Walter Matthau, Jodie Foster, Steve Martin, John Cleese, Tom Hanks, mich selbst ;-) u.a.
Bücher: die Bibel (Luther- und Elberfelder Übersetzung) und viele mehr
Autoren: Dietrich Bonhoeffer, Antoine de Saint-Exupéry, Charles Haddon Spurgeon, William Barclay, Clive Staples Lewis u.a.
Orte: Braunschweig, die beste Stadt überhaupt
Berlin, ein Komglomerat aus mehreren zweitbesten Städten (Charlottenburg, Steglitz, Kreuzberg, Schöneberg, Prenzlberg, Mitte, Neukölln, Spandau)

Mehr über mich...



Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung